So werden php-Dateien über htaccess über PHP 5 interpretiert

01. Jan 1970

Dieser Artikel beschreibt, wie .php-Scripte über die PHP-Version 5 interpretiert werden können, welche Voraussetzung für Weblication® ist.

Weblication® basiert auf PHP5 und XSLT.
Bei diversen Providern, wie z.B. 1&1 Internet AG/1und1, wird zwar PHP5 schon in den Hosting-Paketen angeboten, aber lediglich mit der Dateiendung .php5.

Um nun eine auf PHP5 basierende Anwendung, wie Weblication®, trotz Dateiendung .php auch als PHP5 zu behandeln, können Sie dies z.B. über .htaccess ermöglichen. Informieren Sie sich zuerst bei Ihrem Provider, ob der Einsatz von .htaccess und/oder php.ini Dateien zur Steuerung von Server-Reaktionen möglich ist. Bei 1und1, Domainfactory, etc. ist dies z.B. in den Linux-Tarifen möglich.

In nachfolgenden Code-Beispielen wird aufgezeigt, wie Sie über eine .htaccess-Datei Dateien mit der Endung .php als PHP5 behandeln.
Ausserdem wird anhand des php.ini-Beispieles aufgezeigt, wie Sie die PHP-Konfiguration beeinflussen können. Die im Beispiel genannte Einstellung sorgt dafür, dass der Arbeitsspeicher für PHP-Scripten auf den angegebenen Wert (hier: 64 MB) gesetzt wird. Durch die .htaccess Datei wird bei 1und1 auf den Ready-to-Run-Server z.B. der Arbeitsspeicher auf 8 MB Standard gesetzt, was für Weblication® nicht ausreicht (mindestens 16 MB).

Die .htaccess Datei und php.ini legen Sie am besten in der DOCUMENT_ROOT (Heimatverzeichnis) der (Sub-)Domain ab.

Hinweis:
Beachten Sie beim Einsatz einer php.ini Datei, dass dies seitens der Server/PHP-Konfiguration auch unterstützt werden muss und diese nur in dem Verzeichnis greift, in dem diese abliegt!

Beispiel: Inhalt einer .htaccess für Addtype-Handler

# .php Dateien als PHP 5 interpretieren
AddType x-mapp-php5 .php
AddHandler x-mapp-php5 .php

Beispiel: Inhalt einer php.ini für memory_limit

memory_limit = 64M

Entwicklerbereich Weblication® CMS - © Scholl Communications AG