SEO: Domainaufruf mit oder ohne www umschreiben

15. Jan 2016

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie den Aufruf Ihrer Domain(s) so umschreiben, dass dieser entweder mit oder ohne www erfolgt.

Webserver sind in der Regel so konfiguriert, dass eine Domain gleichzeitig auch über die gängige www-Subdomain aufgerufen werden kann (domain.dd, www.domain.dd). Suchmaschinen können das ggf. als doppelten Inhalt (Duplicate Content) ansehen, weshalb es in solchen Fällen ratsam sein kann, die nicht gewünschten URL-Aufrufe umzuleiten (z.B. domain.dd -> www.domain.dd). Entsprechend bekommen Seitenbesucher in der Adressleiste des Browsers und auch die Suchdienste nur die gewünschte Domain bzw. Subdomain angezeigt.
Hierzu bietet sich eine htaccess-Datei oder eine Abfrage über PHP an.

Beispiel 1: Umsetzung über .htaccess (mod_rewrite)

Legen Sie eine .htaccess Datei auf oberster Ebene der Domain ab. Informationen zur Syntax innerhalb der htaccess-Datei finden Sie über die weiterführenden Informationen. Entscheiden Sie in der Rewrite-Regel, ob Sie die Aufrufe mit oder ohne www definieren wollen.

Beispiel: Auszug aus /.htaccess zum Umschreiben von nicht-www-Aufrufen

RewriteEngine on
RewriteBase /

RewriteCond %{HTTP_HOST} ^domain\.dd$ [NC]
RewriteRule ^(.*)$ http://www.domain.dd/$1 [NE,R=301,L]

# wenn Sie die Aufrufe ohne www setzen wollen:
# RewriteCond %{HTTP_HOST} ^www\.domain\.dd$ [NC]
# RewriteRule ^(.*)$ http://domain.dd/$1 [R=301,L]

## !! Beachten Sie die Hinweise unten !!

Beispiel 2: Umsetzung über PHP (pre.php)

Alternativ zur Umsetzung über mod_rewrite (.htaccess) können Sie auch über PHP eine entsprechende Abfrage in der pre.php des globalen Projektes vornehmen. Platzieren Sie dies direkt nach dem schon vorhandenen Include der grid.php.

Folgendes Beispiel führt dies an und nutzt dafür die Server-Umgebungsvariable HTTP_HOST, also die aufrufende Domain.

Beispiel: Auszug aus der pre.php des Global-Projektes

...
  
// Hier wird das Weblication Framework eingebunden
  
include_once($_SERVER['DOCUMENT_ROOT'].'/weblication/grid.php');
  
  
// Nicht-www-Aufruf auf www umleiten:
  
if(!preg_match('/www\./'$_SERVER['HTTP_HOST'])){
    
$_SERVER['HTTP_HOST'] = 'www.'.$_SERVER['HTTP_HOST'];
    
$urlRedirect wRequest::getDomain().$_SERVER['REQUEST_URI'];
    
header("Location: ".$urlRedirecttrue301);
    exit;
  }

Beim Einsatz von Subdomains sollten Sie besser anstatt der HTTP_HOST Variable die gewünschte (Sub)Domain direkt im Code angeben.

Allgemeines

Ein häufiger Grund für den Einsatz dieser Umschreibungsregel ist, dass doppelter Inhalt (duplicate content) in Suchmaschinen verhindert werden kann.

Wichtige Hinweise

  • Passen Sie die Domainangaben an Ihre Domain(s) an!
  • Der Server muss mod_rewrite unterstützen, was Sie bei Ihrem Provider erfragen können!
  • Sofern in einem Unterverzeichnis über eine .htaccess-Datei der Befehl "RewriteEngine ON" gesetzt wird, gilt die Vererbung der im Verzeichnis höher liegenden .htaccess-Datei nicht mehr. Es müssen also in dieser  neuen .htaccess-Datei alle Befehle erneut gesetzt werden!

 

Entwicklerbereich Weblication® CMS - © Scholl Communications AG