301er Weiterleitungen zentral verwalten

02. Jul 2013

Weiterleitungen können nun zusätzlich in einer zentralen Tabelle eingepflegt werden.

301er Weiterleitungen können nun zusätzlich in einer zentralen Tabelle eingepflegt werden. Als weitere Möglichkeit, neben einzelnen Weiterleitungsseiten, sind so auch größere Datenmengen komfortabel zu verwalten.

Mit Hilfe von 301er Weiterleitungen wird nicht nur sichergestellt, dass keine toten Links existieren, sie dienen auch dazu, Shortlinks anzubieten, die dann wiederum auf die gewünschten Seiten leiten. Weblication 8 kennt nun drei Arten der Weiterleitung.

Automatische 301er Weiterleitungen

Beim Umbennenen und Verschieben von Inhaltsseiten verliert die bisherige URL automatisch seine Gültigkeit. Um zu verhindern, dass Aufrufe auf diese Seiten nun ins Leere laufen, werden die notwendigen Weiterleitungen vom System automatisch verwaltet und beim Aufruf bereitgestellt.

Individuelle Weiterleitung als Seite

Redakteure können Weiterleitungen individuell, wie eine Seite, anlegen. Beim Anlegen wählen sie als Vorlage einfach ein Objekt vom Typ Weiterleitung aus und pflegen dort die Zieladresse ein. Hierbei handelt es sich um eine transparente, schnelle und einfache Möglichkeit, einzelne Weiterleitungen zu pflegen.

Weiterleitungstabelle

Die neue Möglichkeit, Weiterleitungen auf Projektebene in einer Tabelle einzupflegen, ist eine komfortable Ergänzung, wenn es um die Verwaltung vieler Weiterleitungen geht. Über den gewohnten Editor können Quell- und Zielpfade eingetragen werden, ohne dass die .htaccess Datei angepasst werden muss.